Herzlich willkommen

...in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Abtswind am Fuß des Steigerwaldes.

"Ihr seid das Salz der Erde." (Matthäus 5,13) Dieses Wort von Jesus an seine Jünger hat in unserem Ort einen besonderen Klang. In mehreren Betrieben werden Kräuter und Gewürze verarbeitet. Der Duft zieht an manchen Tagen über das ganze Dorf. Auch wir möchten so unseren Glauben leben und weitergeben, dass er sich ausbreitet in ganz verschiedenen "Duftnoten": angenehm-würzig, gelegentlich störend, aber nie langweilig.

Angebote dazu finden Sie auf dieser Seite: unsere Gottesdienste, die Treffen unserer Gruppen und Kreise für alle Altersgruppen, mehrere Chöre. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern (Hinweis: derzeit befindet sich diese Seite noch im Aufbau).
Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde finden Sie in den Artikeln, wenn Sie auf dieser Seite, etwas weiter nach unten scrollen.
Unter dem Menüpunkt "Impulse" finden Sie Gottesdienste zum Nachlesen.

Ihre Pfarrerin

Beate Krämer


Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

(Stand: 15.07.2020)

Liebe Gemeinde,

die Regelungen für Gottesdienste haben sich deutlich gelockert.

So sieht der neue Rahmen aus:
• Abstand zwischen Pfarrerin und Gemeinde: vier Meter.
• Markierte Sitzplätze im Abstand von mindestens 1,5 Metern nach allen Seiten (Familien dürfen enger sitzen). Der Kirchenvorstand hat sich für die Möglichkeit ausgesprochen, dass beim Tauf- oder Traugottesdienst derjenige Teil der Gemeinde, der anschließend als geschlossene Gesellschaft ohne Mindestabstände feiert, auch in der Kirche auf die Einhaltung der Abstände verzichten darf, sofern die Brautleute bzw. (Tauf-) Eltern das wünschen. Voraussetzung ist, dass die Kontaktdaten dieses Personenkreises erfasst sind. Weitere Gottesdienstbesucher halten die Mindestabstände ein. Dies gilt auch zwischen den unterschiedlichen Konfirmationsgesellschaften in ihrem Außenabstand.
• Die erste Reihe der Empore sowie wegen Enge die komplette zweite Empore dürfen nicht besetzt werden.
• Daher können maximal 45 Personen zu einem Gottesdienst in der Kirche kommen, auf dem Friedhof je nach Wetter bis zu 200.
• Maskenpflicht für alle Besucher und Helfer, bis der Sitzplatz erreicht ist, und beim Singen; wir halten Masken in begrenzter Zahl bereit.
• Stark reduzierter oder gar kein Gesang; vorerst kein Abendmahl.
• Kein Klingelbeutel; die Einlagen am Ausgang werden geteilt.
• Keine Ansammlungen vor der Kirche vor und nach dem Gottesdienst, auch hier Abstand.

Ab August feiern wir unsere Gottesdienste wieder in der Kirche. Herzlichen Dank allen, die die den Aufwand der Gottesdienste draußen auf dem Friedhof mitgetragen haben: KirchenvorsteherInnen, MusikerInnen, Transportservice.

• Ausgeliehene Gesangbücher aus der Kirche nach dem Gottesdienst in die bereit stehende Kiste legen, damit sie mindestens 72 Stunden ausgelagert werden können. Am besten ein eigenes Gesangbuch mitbringen.
• Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, die Hände vor dem Eintreten zu desinfizieren oder ziehen Sie direkt vor dem Eintreten frische mitgebrachte Handschuhe an.
• Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln: abgewandt in Armbeuge oder Taschentuch niesen oder husten, häufig gründlich Hände waschen (ungefähr so lange, wie ein Vaterunser dauert).
• Wenn Sie Fieber und/oder Symptome einer Atemwegserkrankung haben oder kürzlich Kontakt mit Corona-Patienten oder deren direkten Kontaktpersonen hatten, bitten wir Sie, auf die Teilnahme zu verzichten.
• Die Kirchenvorsteher und unsere Mesnerin haben ein Willkommensteam gebildet. Wir haben genau überlegt, in welcher Reihenfolge die Plätze zu besetzen sind. Das wird für viele bedeuten, dass sie nicht am Stammplatz sitzen können. Wir bitten Sie sehr herzlich, den angebotenen Platz einzunehmen, auch wenn er ungewohnt sein sollte. Sie helfen unserem Sicherheitsteam, wenn Sie sich an seine Hinweise halten.

Wenn Ihnen der Besuch nicht möglich ist, möchten wir sie weiterhin auf folgende Angebote hinweisen:

Gottesdienst aus dem Dekanat

Unter https://www.youtube.com/channel/UCErwfQMTIuLNhkGkuM_XKtQ finden sie den Youtube-Kanal des Dekanats Castell. Jeden Sonntag ab 9.25Uhr wird ein Gottesdienst live übertragen. Herzliche Einladung diesen gemeinsam zu feiern!

Gottesdienste im Fernsehen

Fernsehgottesdienste, sonntags um 9.30 Uhr auf ZDF
Das Wort zum Sonntag, samstags zwischen 23.25 Uhr und 23.50 Uhr auf ARD. Angebote im Rundfunk
Katholische Morgenfeier, sonntags um 10.05 Uhr auf Bayern 1
Evangelische Morgenfeier, sonntags um 10.35 auf Bayern 1
„Nachgedacht“, sonntags-donnerstags um 22 Uhr auf AntenneBayern
„Auf ein Wort“, täglich um 21.58Uhr auf Bayern 3
„Auf ein Wort“, montags-freitags um 22.58 auf Bayern 1
Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen um 10.05 Uhr im Deutschlandfunk

Weitere Angebote im Internet

Eine Seite zum Stöbern: Evangelisch.de – mehr als du glaubst: www.evangelisch.de
Eine Übersicht über alle evangelischen Gottesdienste: www.rundfunk.evangelisch.de
Oder auf der Seite der Evangelischen Kirche in Deutschland: www.kirchevonzuhause.de
Onlinekirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland: www.onlinekirche.ekmd.de
Livestream-Gottesdienste des Pastoralen Raums St. Benedikt täglich um 19 Uhr unter www.sankt-benedikt.org/livestream


Hier gibt es eine Möglichkeit der Online-Seelsorge: www.chatseelsorge.de
Auch die Telefonseelsorge ist weiter erreichbar: Telefon: 0800/111 0 111 0800/111 0 222

Bleiben sie gesund und behütet!


Kommende Gottesdienste

So, 25.10. 10:15 Uhr
Abtswind St. Marien-Kirche
Sa, 31.10. 19 Uhr
Abtswind St. Marien-Kirche
So, 8.11. 10:15 Uhr
Abtswind St. Marien-Kirche
Mo, 9.11. 19 Uhr
Pfarrerin Beate Krämer
Abtswind St. Marien-Kirche
Di, 10.11. 19 Uhr
Pfarrerin Beate Krämer
Abtswind St. Marien-Kirche

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

25.10.2020 20. So. n. Trinitatis

Wochenspruch: Micha 6,8
Wochenpsalm: Ps 119,1–8.17–18
Predigttext: Mk 2,23–28
Evangelium: Mk 10,2–9(10–12)13–16
Wochenlied: Wohl denen, die da wandeln (EG 295)
oder
Meinem Gott gehört die Welt (EG 408)


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Zum Kalender

Redewendungen der Bibel

Das alles hast du dir doch selbst bereitet,

Tageslosung

Ein Engel rührte Elia an und sprach zu ihm: Steh auf und iss! Und er stand auf und aß und trank und ging durch die Kraft der Speise vierzig Tage und vierzig Nächte bis zum Berg Gottes.
1.Könige 19,5.8
Wir haben diesen Schatz in irdenen Gefäßen, auf dass die überschwängliche Kraft von Gott sei und nicht von uns.
2.Korinther 4,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .